Der Verein feiert bald sein 10jähriges Jubiläum ... über die Gründung einer Freiwillige Feuerwehr wird diskutiert, zur Gründung kam es schließlich doch nicht.

Versammlungsprotokoll August 1898

Im August fand eine Versammlung statt. Als 1. Punkt war Besprechung einer Partie, es wurde beschlossen eine Familien Partie nach der Söhre mit Musick zu machen konnte aber nicht ausgeführt werden weil auf den Tag keine Musick zu haben war. Zum 2. Punkt war Besprechung über das 10jährige Stiftungsfest verbunden mit Preisturnen zu Bettenhausen den 28/8 98. Beschlossen wurde das Preisturnen mitzumachen welches auch von den Turnern G. Klippert , N. Henkel, J. Liebehunz (?), l. Daubert, Karl Sturm, Karl Knaust, K. Kanstein und Gebhardt mitgemacht wurde wovon die ersten fünfe Preise erhielten und zwar Liebehunz (?) den 3. mit 50 ½  P, Klippert den 7. mit 46 ½ P. Henkel den 8. mit 46 Punkten Daubert den 9. mit 45 Punkten Sturm den 22. mit 38 Punkten. Ferner fand den 28. das hiesige Kriegerfest statt welches von unserem Verein besucht wurde und daselbst am Barren von der 1. Riege geturnt. Heinrich Wambach meldete sich zum Verein.

Versammlungsprotokoll Februar 1899 – Fast wird die Freiwillige Feuerwehr gegründet.

Am 6. fand eine Vorstandsitzung und eine Versammlung statt. Die Vorstandsitzung beschloss unser 10Jähriges Stiftungsfest am 2. und 3. April des Jahres zu feiern und in selbiger Sitzung erklärte sich unser Gastwirth Teichmann seinen Saal zu vergrößern um das Vergnügen bei ihm abzuhalten. Ferner wurde Aug. Bläsing durch Abstimmung aufgenommen. Die Vorstandsitzung legte den Beschluss der Hauptversammlung vor welcher von derselben genehmigt wurde. Ferner wurde beschlossen eine von Herrn Hohmann vorgeschlagene Freiwillige Feuerwehr zu gründen zu vertagen. Ferner wurde nochmals über das am 11. des Monats stattfindende Kränzchen gesprochen wo festgesetzt wurde, den Abend mit karnevalistischen Mützen zu tanzen welches auch ausgeführt wurde und das Kränzchen woselbst eine Riege im Keulenschwingen und am Barren turnte gut verlief.

Versammlungsprotokoll April 1899

Am 9. April veranstaltete der Verein zu seinem 10Jährigen Bestehen den bereits beschlossenen Commers, der Abend verlief in allerschönster Weise. Im turnerischen Programm wurden keulenreichen, Stabreichen, Leiterpyramiden vorgeführt außerdem unterstützte uns der Gesangverein in Gesangsvorträgen auch die Musick ließ in ihrem Spielen nichts zu wünschen übrig. Vom Gauvorstande war unser Gauturnwart Herr Lohmann erschienen welcher dem Verein im Namen des Gauvorstandes seinen Glückwunsch darbrachte und in einer begeisternden Ansprache den anwesenden Gästen den Zweck und Ziele der Turnerei klarlegte.

Ferner fand eine Versammlung statt um zwei Delegierte in den Gauturntag zu wählen bestimmt wurden dazu E. Siebrecht und J. Neumann. Ferner fand eine Versammlung statt. In dieser erstatteten die Delegierten ihren Bericht vom Gauturntage daß unser Turnwart G. Klippert zum Bezirksturnwart gewählt ist, ferner wurde die Himmelfahrtspartie beschlossen wo die vom vorigen Jahre beschlossene beibehalten wurde.