Jetzt ist es amtlich: Der Verein beschließt auf Antrag "der jungen Mitglieder", eine Spielabteilung beim Westdeutschen Spielverband anzumelden. Somit ist die Fußballabteilung auch per Vereinsbeschluss geboren. Auch eine Damenabteilung soll es zukünftig geben. Die Beratung darüber findet unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ statt …

Versammlung am 2.10.1920
Eröffnung 9:20 Anwesend 23 Mitglieder
Auf der Tagesordnung standen folgende Punkte:
P.1. Abrechnung vom letzten Sonnabend-Ball
P.2. Unser Sommerabturnen
P.3. Wahl eines Abgeordneten zum Kreisturntag in Nordheim und 3 Abgeordnete zum Bezirksturntag
P.4. Festsetzung der Winterveranstaltungen
P.5. Anmeldung einer Spielabteilung zum Westdeutschen Spielverbund
P.6. Verschiedenes
Vorsitzender Rode eröffnet die Versammlung und begrüßt die Mitglieder bedauert gleichzeitig den schlechten Besuch der Versammlung.
Zu P. 1 gibt der Vorsitzende Rode den Bericht ab, der Kassierer fehlt. Einnahmen wurden erzielt 21 Mark die Ausgaben betrugen 241 Mark so dass rund 220 Mark von der Vereinskasse zu tragen sind. Der Familien-Ball hat sehr guten Anklang gefunden und verlief aufs beste.
Zu P. 2 wird beschlossen das Abturnen auf den 17. Oktober zu machen, geturnt wird von der Jugendabteilung unter der Leitung von Adam Gebhardt. Ferner Stufenturnen einer Riege am Reck sowie Turnen einer Altersriege am Barren. Es wird ferner beschlossen Preisschießen und Würfel zu machen. Tanzgeld beträgt für Herren 3 Mark Damen 2 Mark Mitglieder 1 Mark.
Bei P. 3 wird Vorsitzender Rode als Abgeordneter zum Kreisturntag, die Mitglieder K. Wolf, G. Neumann, A. Gebhardt als Abgeordnete zum Bezirksturntag, K. Flemming Ersatzmann.
Zu P. 4 wurden folgende Veranstaltungen vorgeschlagen und angenommen. Zu November Luftbildervortrag verbunden mit Werbeturnen, zu Dezember Weihnachtsfeier. Im Januar oder Februar Abendunterhaltung.
Zu Punkt 5 war ein Antrag der jungen Mitglieder gestellt eine Fußabteilung im Westdeutschen Spielverbund anzumelden. Die Anmeldung wird von der Versammlung genehmigt unter der Bedingung, daß die Kopfsteuer und sonstigen Auflagen von der Spielabteilung selbst getragen werden. Vorsitzender Rode wird mit der Durchführung der Sache betraut.
P. 6 Verschiedenes Vom Vorsitzenden wird an die am 10. Oktober stattfindenden Herbst-Turnfahrt erinnert und gebeten, sich zahlreich zu beteiligen. Turngenosse G. Neumann trägt wegen Gründung einer Damenabteilung an. Vorsitzender Rode verspricht auch hier die einleitenden Schritte zu tun. Adam Gebhardt regt an unseren Gefallenen eine Gedenktafel zu widmen. Die Versammlung stimmt zu.
Am 10. Oktober fand die festgesetzte Turnfahrt statt.
Schluß der Versammlung 11 Uhr.