Der furchtbare Erste Weltkrieg, die "Urkatastrophe des Jahrhunderts" fordert weitere Opfer, auch aus dem Kreis der Waldauer Turner. Die erste Schlacht um Verdun hatte gerade begonnen. Dokumentiert ist auch die Teilnahme der Waldauer Turner an einem Eilbotenlauf, einem Sternlauf durch ganz Deutschland mit dem Ziel Leipzig, wo 1913 ein großes Turnfest mit über 60000 Turnern stattfand. Außerdem findet das erste dokumentierte Fußballspiel einer Waldauer Mannschaft statt und wird promt mit 4:0 gewonnen.

Versammlung vom 25.3.1916

Der 1. Vorsitzende H. Wolf eröffnete um 3:30 die Versammlung.
Auf der Tagesordnung standen 3 Punkte:
Punkt 1, Kassenprüfung, 2. Himmelfahrts-Partie, 3. Verschiedenes.
Vor Übergang zur Tagesordnung gab der 1. Vorsitzende bekannt das unser Mitgl. der Turnbruder Martin Göbel den Heldentod fürs Vaterland gestorben sei. Durch aufstehen von den Plätzen wurde Ihm die letzte Ehre durch seine Turnbrüder erwiesen.
Alsdann ging man zum 1. Punkt der Tagesordnung über.
Kassenprüfung.
Selbiger wurde von N. Henkel vorgebracht da sich aber noch Irrtümer daraus gestellt hatten wurde vorgeschlagen eine zweite Prüfung vorzunehmen, gewählt wurde H. Henkel G. Klippert H. Werner. Alsdann wurde der Punkt bis zur nächsten Versammlung verschoben.
Dann ging man über zu Punkt 2 Himmelfahrtspartie. Beschlossen wurde selbige nach Wellerode zu machen. Abmarsch 10:30 vorm. wurde angenommen.
Punkt 3 Verschiedenes
Zugegangen war uns die Urkunde vom Eilbotenlaufen des Völkerschlachtsdenkmal zu Leipzig. Dann wurde das Resultat des Fußball Gesellschaftsspiel – Sport Eintracht Cassel mit der unsrigen Sport Mannschaft bekannt gegeben welches zu unserer Zufriedenheit ausgefallen war und zwar 4 – 0.
Als Gerätewart wurde W. Wahl gewählt welcher das Amt auch annahm. Die Versammlung wurde um 6:30 geschlossen.

Aus dem Versammlungsprotokoll vom 12.6.1920 lässt sich entnehmen, dass eine eigene Fußballkasse eröffnet wird - faktisch kann damit von dem Bestehen einer Fußballabteilung gesprochen werden. Unter Punkt 6 der Tagesordnung findet sich also folgender Eintrag:

Ferner wurde beschlossen 2 neue Blasen zu beschaffen eine für Fuß und eine für Faustball welches angenommen wurde. Ebenso wurde hierfür eine Sportkasse eröffnet welche monatlich 5o Pf. betragen soll. Aber nur für Fußballspieler um die Reparaturen hieraus zu bestreiten.